Kollektionen

Preis

Mokkatassen - handgefertigt in den HB Werkstätten für Keramik

Die Mokkatasse unterscheidet sich fulminant von der Espressotasse, Worin, werden sie sich fragen?! Das Geheimnis verbirgt sich im Inneren der Tasse - Ein flacher Tassenboden auf dem sich der miteingeschenkte Kaffeesatz des Mocca absetzen kann versus dem halbrunden Tassenboden, der dem Espresso zur Crema verhilft.

21 Artikel gefunden

Der Mokka - der Älteste unter den schwarzen Kaffees

Wird der Mokka oder auch Mocca genannt, auf ursprüngliche Art hergestellt, so geschieht das mit Aufgiessen von Wasser auf staubfein gemahlenes Kaffeepulver, dass sich in einem Kännchen befindet und auf einer Kochplatte oder auf einer Feuerstelle erhitzt wird. Früher bezeichnete man jeden Kaffee als Mokka, jedoch mit Einführung des Filters entstand eine weitere Variante. Der Kaffeesatz wurde dabei zurückbehalten und anders als bei der Mokkatasse nicht mit in die Kaffeetasse ausgeschenkt.

Mokkatassen und Kaffeetassen

Während die Obertasse für einen Mokka über ein geringes Volumen verfügt, wurde der Kaffeetasse für den deutlich geringer konzentrierten Filterkaffee bis zu 200ml Volumen zuteil. Dickwandige Keramiktassen sind für den Mokka von Vorteil. Sie halten die kleine Füllmenge heiß und sorgen für den Mokkagenuss. Auf dem flachen Boden der Mokkatasse setzt sich der Kaffeesatz, der aus der klassischen Mokkakanne mit niedrig angesetzter Tülle mit ausgeschenkt wird, ab. Die Bezeichnung Mokka wird von der gleichnamigen Hafenstadt Jemens abgeleitet. Dort wurden die "Arabica" Kaffeebohnen früher verschifft.